Buchen Sie hier!

Bequem und komfortabel von zu Haus aus buchen.
Wir freuen uns auf Sie!

Tel. +49 5321 22546

online buchen

Hotel Alte Münze in Goslar
Hotel Alte Münze in Goslar
Hotel Alte Münze in Goslar

Historisches

Geschichte hautnah erleben

Für die besonders gelungene Restaurierung unserer Objekte ist uns der erste Preis der Denkmalpflege des Landes Niedersachsen für das Jahr 2013 verliehen worden.

Unser Hotel ist durch die Verbindung zweier historisch bedeutender Goslarer Gebäudeensemble entstanden.

Der Weiße Schwan

Das ältere Gebäudeensemble diente seit dem Mittelalter als Ausspann. Die auswärtigen Händler, die auf dem Markt ihre Waren anboten, durften ihre Wagen nicht auf den Straßen abstellen. So brauchten diese Händler bei mehrtägigen Märkten einen Ort, an dem sie ihre Wagen ausspannen und übernachten konnten.

Der heutige Bauzustand umfasst einen Zeitraum von etwa 500 Jahren. Immer wieder wurde es notwendig, Teile dem jeweiligen Gebrauch anzupassen, um- und neu zu bauen. Dabei blieben ältere Teile stehen. So entstand eine malerische Baugruppe, die einen quadratischen Hof umschließt.

Der älteste Bauteil ist die gotische Kemenate, ein Gebäudeteil, der aus Stein gefertigt, heizbar, nicht brennbar und verschließbar war. Das ursprüngliche Fachwerkgebäude, das die Kemenate umgab, wurde 1680 durch den heutigen Fachwerkbau ersetzt. Die anderen Teile wurden in Etappen zwischen 1644 und 1680 erstellt.

Neben der Kemenate sind u. a. zahlreiche originale Wand- und Deckenbemalungen, Kamine, mittelalterliche Kellergewölbe und das Brauhaus erhalten.

Die Münze

Das Amtshaus der Münze stammt aus dem Jahr 1509. Es wirkt wie eine Burganlage, mit einem mittelalterlichen Torbogen, über dem man wohnen kann. Hier wurden die Münzen aus den Edelmetallen geprägt, die im Rammelsberg abgebaut wurden. Interessant ist die gotische Fassade mit dem ebenfalls gotischen Eingangsbereich, der jetzt den Hoteleingang bildet. Man gelangt durch ihn in eine beeindruckende Halle, die nun die Rezeption und die Hotellounge beherbergen.